Jens Jenssen vor Ort in Sarmersbach

Auf seiner vor-Ort-Tour durch die Verbandsgemeinde besuchte Bürgermeisterkandidat Jens Jenssen die Ortsgemeinde Sarmersbach. Zusammen mit Bürgermeister Dieter Treis, Mitgliedern des Gemeinderates und der Feuerwehr wurden die zentralen Projekte des Ortes vorgestellt.

Bereits zu Beginn betont Bürgermeister Treis, wie wichtig die Begleitung durch den WEGE-Prozess für die Entwicklung der Gemeinde in den letzten Jahren war: „Unsere Dorfkonferenzen waren sehr gut besucht, daraus haben sich insgesamt 7 Arbeitsgruppen gebildet. Durch diese Teamarbeit konnten wir Projekte wie den Dorfgarten, den Bürgerbus oder unser Fitness Stüffje realisieren.“ Das angesprochene „Fitness Stüffje“ ist das unbestrittene Schmuckstück des Ortes, welches mit ca. 90.000€ aus der LEADER-Förderung unterstützt, aber zum allergrößten Teil aus eigenen Mitteln finanziert wurde. Das Studio bietet modernste Technik bei der Nutzung der Geräte, welche sich kontaktlos durch ein personalisiertes Chip-Armband passgenau auf den Nutzer einstellen können. „Durch eine Mitgliedschaft in unserem Verein Dorfgemeinschaft Sarmersbach e.V. können Einheimische aber auch Bürgerinnen und Bürger aus den umliegenden Orten das Angebot für eine kleine monatliche Gebühr nutzen, wir haben aktuell über 130 Mitglieder“, schildert Bürgermeister Treis.

Anschließend führt der Rundgang über den Sarmersbach hin zum Dorfgarten. Die dazugehörige Grünfläche unterhalb des Wanderwegs „Kleelandrunde“ dient als Gemeinschaftsplatz für Jung und Alt. Hier können neben zwei Hängematten zum Entspannen auch ein Gartenhaus mit öffentlicher Bibliothek sowie ein in Eigenleistung hergerichteter Ofen zum Backen von Brot oder Pizza genutzt werden. „Der Ofen ist mittlerweile etwas zu klein, in naher Zukunft wollen wir hier einen Größeren bauen. Außerdem steht auf dem Platz bald kostenloses WLAN für alle zur Verfügung“, berichtet Ratsmitglied und Seniorenbeauftragter Hermann-Josef Schneider.

Jens Jenssen zeigt sich beeindruckt von dem vielfältigen Engagement der Bürgerinnen und Bürger und den generationsübergreifenden Angeboten, die Sarmersbach zu bieten hat. Im abschließenden Gespräch am Gemeindehaus stellt er daher fest: „Sarmersbach fand die erste Zukunftskonferenz in der Verbandsgemeinde statt und seitdem ist viel passiert. Hier hat ein aktiver Bürgermeister zusammen mit dem Rat, einer tollen Dorfgemeinschaft und der Unterstützung durch den WEGE-Prozess besonderes geleistet. Angebote wie das Fitness Stüffje werden über den Ort hinaus geschätzt und bieten wie der Platz rund um den Dorfgarten ideale Möglichkeiten, sich zu begegnen und auszutauschen. Als Bürgermeister möchte ich an solchen Projekten mitarbeiten und helfen, dass unsere Gemeinden die bestmögliche Unterstützung für eine aktive Dorfentwicklung erhalten, insbesondere auch durch Fördermittel von Land und Bund.“

t-jens_jenssen_sarmersbach-5