Jens Jenssen vor Ort in Strotzbüsch

Im Rahmen seiner vor-Ort-Tour durch die Verbandsgemeinde Daun besuchte Jens Jenssen, Kandidat für das Amt des Bürgermeisters, am 22. Oktober 2020 die Ortsgemeinde Strotzbüsch und tausche sich mit Bürgerinnen und Bürgern über die aktuellen Entwicklungen in der Gemeinde aus.

Eingangs begrüßte Ortsbürgermeister Dirk Peifer die Anwesenden, unter denen sich auch viele Gemeinderatsmitglieder, Vereins- und Feuerwehrvertreter befanden, und gab dem Kandidaten die Gelegenheit, sich und seine Ziele für die Verbandsgemeinde vorzustellen. Jens Jenssen betonte, dass er sich überparteilich für die Belange in der Verbandsgemeine einsetzen werde und als Bürgermeister immer direkt ansprechbar sein wolle: „Mir ist der direkte Kontakt und das persönliche Gespräch wichtig. Daher werde ich auch als Bürgermeister viel in der Verbandsgemeinde unterwegs sein und will jede Gemeinde mindestens zwei Mal im Jahr besuchen – einmal im Gemeinderat und einmal zu einem Ortsrundgang.“

Ortsbürgermeister Peifer erläuterte dann die wichtigen Anliegen des Dorfes. Hierzu zählt die bauliche Situation des Feuerwehrhauses, das nicht mehr den Platz für die beiden Fahrzeuge bietet, so dass eine Scheune als Unterstand angemietet werden musste. Auch der 

Rundgang durch den Ort zeigte einige Aspekte auf, so soll die auf dem Dorfplatz befindliche Schutzhütte um Sanitäranlagen und einen kleinen Küchenbereich erweitert werden. Denn gerade der Dorfplatz ist das Zentrum für viele Dorffeste und Feiern. Einen Höhepunkt der Ortsbegehung stellte die St. Vincentiuskirche dar, die eng mit der Geschichte der Gemeinde verbunden ist und nicht nur das älteste Gebäude des Dorfes, sondern auch eine der ältesten Kirchen in der Vulkaneifel ist. Eine Sanierung der Dacheindeckung des Kirchenturms ist jedoch dringend geboten, da sich bereits einzelne Schiefertafeln gelöst haben und herabgestürzt sind und der Haupteingang infolgedessen abgesperrt werden musste.

Aus der Zukunftskonferenz im Rahmen des WEGE-Prozesses sind eine Vielzahl von Ideen und Initiativen entstanden. Strotzbüsch hat eine aktive Dorfgemeinschaft und viele gemeinsame Aktionen im Ort und auch touristisch hat die Gemeinde einiges zu bieten. So ist die Landschaft in unmittelbarer Nähe der Strotzbüscher Mühle ist sehr abwechslungsreich und um Strotzbüsch führen mehrere Wander- und Radwege. Besonders sehenswert sind die Thermal- und Mineralquelle, das Römergrab, die Strotzbüscher Mühle und das Üßbachtal mit seinen vielen Windungen.